F.A.Q - Eure häufigsten Fragen

Ihr habt Fragen? Wir haben die Antworten!
F.A.Q - Eure häufigsten Fragen
Ihr habt Fragen? Wir haben die Antworten!

Muss man das Klettern vorab buchen?

Besser ist es! Reserviert Euren Wunschtermin am besten telefonisch oder per Email, um die gewünschte Kletterzeit zu sichern. Wenn ihr ohne Buchung vorbeikommt, kann es gerade in den Ferien oder am Wochenende zu Wartezeiten kommen, wir merken euch für dann für die nächste freie Kletterzeit vor.

Ihr erreicht uns telefonisch unter der Buchungshotline: +49 7581 6430-400 oder per Mail unter info@clipnclimb-kehl.de

Wie lange kann ich klettern?

Die Aktionszeit beträgt 45 Minuten. Diese teilt sich auf in 15 Minuten Sicherheitseinweisung und 30 Minuten Kletterzeit. Eine Verlängerung der Kletterzeit ist prinzipiell um weitere 30 Minuten möglich. Diese hängt von der Auslastung der Halle ab und ist nicht im Voraus buchbar.

Müssen Begleitpersonen und Zuschauer auch bezahlen?

Wer nicht klettert, muss auch nichts zahlen, egal ob Zuschauer oder Begleitperson. Ihr könnt die Kletterer aber gern bei einer Tasse Kaffee von unserer Chattanooga Sportsbar aus beobachten.

Wird eine Einverständniserklärung für Kinder benötigt?

Kinder zwischen 12 und 18 Jahren, die unseren Kletterbereich ohne Begleitperson nutzen möchten, brauchen eine Einverständniserklärung der Eltern.

Kinder unter 12 Jahren müssen von einer volljährigen Begleitperson in die Kletterarena begleitet und beaufsichtigt werden. Diese übernimmt die Aufsichtspflicht für das Kind. Begleitpersonen, die selbst nicht Erziehungsberechtigter des Kindes sind, müssen deren Einverständnis einholen.

Das gleiche gilt für Kindergruppen. Hier obliegt es dem Gruppenleiter, das Einverständnis der Eltern einzuholen.

Download Einverständniserklärung

Was muss ich zum Klettern mitbringen?

Zum Klettern werden saubere Sportschuhe mit weißen oder transparenten Sohlen und sportliche Kleidung benötigt. Schmuck, Kapuzenpullover, Schaal, etc. müssen abgelegt und lange Haare zu einem Zopf zusammengebunden werden.

Muss ich Ausrüstung mitbringen oder mieten?

Nein, deine persönliche Ausrüstung (Klettergurt) erhältst Du während der Sicherheitseinweisung.

Können auch Kinder klettern?

Natürlich! Unsere Sicherungssysteme sind so einfach, dass Kinder ab 6 Jahren (Mindestgewicht ca. 20 kg) bei uns klettern können. Kinder bis 12 Jahre müssen von einer volljährigen Person im Kletterbereich beaufsichtigt werden. Diese kann am Boden bleiben und muss nicht klettern. Eine Begleitperson kann maximal 4 Kinder beaufsichtigen.  Kinder ab 12 Jahre können mit Einverständniserklärung der Eltern den Kletterbereich alleine nutzen.

Download Einverständniserklärung

Wie läuft eine Klettersession ab?

Die Aktionszeit von 45 Minuten teilt sich auf in die 15-minütige Sicherheitseinweisung und die reine Kletterzeit von 30 Minuten. Bitte kommt rechtzeitig zum vereinbarten Termin (am besten 15 Minuten vorher), damit der Bezahlvorgang und alle Formalitäten bis zu Eurer reservierten Zeit erledigt werden können und die Sicherheitseinweisung rechtzeitig beginnen kann.

Wie buche ich für einen Kindergeburtstag?

Kindergeburtstage könnt ihr telefonisch unter +49 7851 6430-400 oder per Mail unter info@clipnclimb-kehl.de buchen. Informationen zu unserem Kindergeburtstagspaket bekommt ihr unter der Rubrik Preise & Öffnungszeiten > Geburtstagspakete.

Wie oft finden die Sicherheitseinweisungen statt?

Die Sicherheitseinweisungen startet immer 15 Minuten vor Kletterbeginn. Bitte seid ca. 15 Minuten vor der gewünschten Einweisung vor Ort, damit genug Zeit zum Anmelden am Empfang und Umziehen bleibt. Unsere Mitarbeiter erklären euch dann alle wichtigen Sicherheitsregeln für ein sorgloses Klettererlebnis.

Gibt es eine Gewichtsbeschränkung?

Die Höhensicherungssysteme sind für einen Bereich von ca. 20 kg bis maximal 120 kg ausgelegt.

Ist das Klettern wirklich sicher?

Ja, wenn sich jeder an die Regeln hält! Jeder Kletterer wird an der Challange vor dem Klettern immer in den Sicherungsautomaten eingehängt. Niemand klettert ungesichert! Wie das geht genau geht, erfahrt ihr in der Sicherheitseinweisung. Unsere geschulten Mitarbeiter sind während des Kletterns immer vor Ort und helfen Euch die Challenges zu wechseln. Wer ohne Sicherung klettert, wird aus dem Kletterbereich verwiesen.

Gibt es eine Kleidervorschrift?

Sportlich ist die beste Wahl, bequeme Alltagskleidung geht auch. An den Füßen braucht ihr saubere Sportschuhe mit weißen oder transparenten Sohlen. FlipFlops, Sandalen, andere offenen Schuhe oder Stoppersocken sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Schmuck und Kapuzenpullover müssen ebenfalls abgelegt werden. Lange Haare außerdem zum Zopf zusammenbinden.

Gibt es Umkleiden, Schließfächer und Duschen?

Einen Umkleideraum oder Duschen haben wir nicht. In der Halle neben dem Kletterbereich ihr Fächern und Kleiderhaken für eure Sachen. Wertsachen können in Schließfächern verstaut werden.

Kann ich Essen und Trinken mitbringen?

Nein, bei uns sind keine eigenen Speisen und Getränke erlaubt. Im Anschluss an die Klettersession könnt ihr Euren Hunger und Durst in unserer Sportsbar stillen. Dort gibt es neben Kaffee und Getränken auch Snacks.

Von dort habt ihr einen guten Blick auf das Geschehen in der Kletterarena. Wer großen Hunger hat, dem empfehlen wir einen Besuch in unserem italienischen Restaurant Julia’s nur wenige Meter entfernt auf dem CALAMUS-AREAL oder in unserem Chattanoogas Grillrestaurant gleich nebenan.

Ich habe für zu viele / zu wenige Personen reserviert. Was nun?

Ihr könnt die Teilnehmerzahl vor Eurem Besuch telefonisch oder per Mail anpassen. Bei Eurem Besuch werden dann die Personen abgerechnet, die anwesend sind. Solltet ihr spontane zusätzliche Kletterer mitbringen, so buchen wir diese gerne bis zur maximalen Kapazität hinzu (8 Personen pro Aktionszeit). Allerdings gibt es für sie keine Garantie für einen Kletterplatz.

Generell gilt: Änderungen der Teilnehmerzahl bitte so früh wie möglich mitteilen!

Gibt es ausreichend Parkplätze?

Ja, wir haben einen großen Parkplatz direkt vor der Tür. Sollte der mal voll sein, sind entlang der Zufahrt auf dem Gelände auch noch zahlreiche Parkplätze, die genutzt werden können.